Dr. Vodder Akademie AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Dr. Vodder Akademie Walchsee

Allgemeines

Bei der Korrespondenz und der Zusammenarbeit mit Ihnen sind wir im beiderseitigen Interesse gezwungen, konkrete Fristen und Termine vorzulegen, auf deren korrekte Einhaltung wir grundsätzlich bestehen müssen! Die nicht termingerechte Einzahlung der Kursgebühr führt zur Annullierung Ihrer Anmeldung bzw. unserer Kursplatzzusage.

Zahlungsfristen

Zahlungsfristen gelten lt. Anmeldebestätigung. Wir haben für Sie einen Frühbucherbonus eingeführt und wollen damit allen Kursinteressenten die Möglichkeit bieten, Geld zu sparen. Dieser Frühbucherbonus gilt für alle, die mindestens vier Wochen vor Kursbeginn den jeweilig vorgeschriebenen Betrag lt. Zahlschein überweisen. Als entscheidendes Datum gilt der Gutschriftstag auf unserem Konto, also bedenken Sie bitte, dass jede Überweisung mindestens drei Tage bis zur Gutschrift auf unserem Konto benötigt. Bezüglich der Höhe des Bonus beachten Sie bitte den auf der Anmeldebestätigung beigefügten Zahlschein. Nur dieser angeführte Betrag ist abziehbar. Jeder andere abgezogene Betrag kann von uns nicht akzeptiert werden.

Absage-, Ummelde- und Abmeldefristen

Wir erwarten im Verhinderungsfall von Ihnen immer eine sofortige schriftliche Absage, damit wir noch rechtzeitig eine(n) wartende(n) Kollegin/Kollegen für eine Teilnahme berücksichtigen können! Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen bis drei Wochen vor Kursbeginn Ihre Teilnahme schriftlich absagen (Datum des Posteingangs), werden wir Ihnen Ihre bereits eingezahlte Kursgebühr, abzüglich der Bearbeitungsgebühr von EUR 25,– zurückerstatten. Bei Absage zwischen drei und zwei Wochen vor Kursbeginn 50 %. Danach sehen wir uns leider gezwungen, die Kursgebühr in voller Höhe einzubehalten!

Stornierungsfristen und höhere Gewalt

Sollte eine kurzfristige Absage wegen Ausfall des Referenten/der Referentin oder sonstiger unvorhersehbarer Gründe erfolgen müssen, so werden wir uns bemühen, alle Teilnehmer rechtzeitig zu informieren. In diesen Fällen wird selbstverständlich die Kursgebühr zurückerstattet, falls der Kursteilnehmer nicht von dem Angebot eines anderen Kurses Gebrauch machen will. Ein Schadenersatzanspruch oder jeglicher andere Anspruch kann jedoch gegen die Dr. Vodder Akademie aus obigem Titel nicht entstehen. Es versteht sich von selbst, dass wir schon im eigenen Interesse bemüht sein werden, derartige reduzieren. Auch im Interesse der Kursteilnehmer werden wir versuchen, für eine qualitativ gleichwertige Ersatzveranstaltung zu sorgen.

Pflichten der Kursteilnehmer

Die Kursteilnehmer sind verpflichtet, an allen Lehrveranstaltungen teilzunehmen. Bei Fehlzeiten greifen die gesetzlichen Bestimmungen der jeweiligen Fortbildung. Es werden nur tatsächlich besuchte Unterrichtsstunden bestätigt. Kursteilnehmer sind verpflichtet die Hausordnungen einzuhalten, wie auch von den Lehrkräften und der Kursleitung erteilte Weisungen zu befolgen. Für etwaige Fehlstunden sind verpflichtend Bestätigungen vorzulegen. Soweit wiederholt gegen die Hausordnung, Weisungen oder Vorlage der Abwesenheitsbestätigungen verstoßen wird, ist die Dr. Vodder-Akademie berechtigt, den Kursteilnehmer aus dem Lehrgang ohne Anspruch auf Rückerstattung von Kosten zu verweisen bzw. die Ausstellung einer Teilnahmebestätigung zu verweigern. 

Widerrufsbelehrung Ausbildung medizinischer Masseur und Heilmasseur

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen den mit der Dr. Vodder Akademie/Wittlinger Therapiezentrum GmbH abgeschlossenen Ausbildungsvertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab Vertragsabschluss.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie die Dr. Vodder Akademie/Wittlinger Therapiezentrum GmbH, Alleestraße 30, 6344 Walchsee, Telefon: +43 (0) 5374 5245, Telefax: +43 (0) 5374 5245-4, E-Mail: office@vodderakademie.com mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können das Muster "Widerrufsformular" (AnhangII) oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Website www.vodderakademie.com elektronisch ausfüllen und übermitteln.

Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Sonstiges

Für alle Kurse besteht eine Teilnehmerbeschränkung. Bei Aufnahme an unserer Akademie erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung und gleichzeitig Ihren Zahlschein. Auch bei Nichtaufnahme werden Sie von uns schriftlich verständigt. 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Beherbergung

Unterkunft

Die Dr. Vodder Akademie Walchsee ist immer bemüht, Ihnen eine optimale Unterkunft im angeschlossenen ****Hotel „Wittlinger Therapiezentrum“ zu beschaffen. Unsere Kursteilnehmer erhalten reduzierte Unterkunftspreise im Wittlinger Therapiezentrum. Sollten keine Übernachtungsmöglichkeiten im Wittlinger Therapiezentrum zur Verfügung stehen, erhalten Sie weitere Informationen über Unterkünfte vom Tourismusverband Kaiserwinkl / Büro Walchsee, Tel. +43 (0) 501 100, E-Mail: info@kaiserwinkl.com, www.kaiserwinkl.com. Walchsee ist ein bekannter Fremdenverkehrsort und liegt in einer sehr schönen Gegend. Er bietet Ihnen im Winter und Sommer die entsprechende Infrastruktur, um sich von den anstrengenden Schultagen zu erholen.

Stornierungen

Bei kurzfristigen Zimmerstornierungen verweisen wir auf die Österreichischen Hotelvertragsbedingungen (ÖHVB). Wir bitten Sie, bestellte Zimmer schriftlich zu stornieren. Sie akzeptieren mit Ihrer Kursanmeldung auch ausdrücklich die allg. Hinweise – allg. Geschäftsbedingungen der Dr. Vodder Akademie Walchsee.

Mitzubringen für alle Kurse sind:

Badetuch, Berufsbekleidung bzw. Jogginganzug und Hausschuhe.

Für alle Angaben im Fortbildungsprogramm gilt:

Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Ansonsten gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Versand von Produkten durch die Wittlinger Therapiezentrum GmbH

1. Geltung

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGB, und zwar unabhängig von der Art des Rechtsgeschäftes. Sämtliche unserer privatrechtlichen Willenserklärungen sind auf Grundlage dieser AGB zu verstehen. Entgegenstehende oder von unseren AGB abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten schriftlich und ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren AGB abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.

2. Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung senden“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der ausgewählten Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen.

3. Preis

Alle von uns genannten Preise sind, sofern nichts anderes ausdrücklich vermerkt ist, inkl. Umsatzsteuer zu verstehen.

4. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Rechnung (Zahlschein im Paket) bzw. per Vorkasse ab einem Einkaufswert von mehr als € 100. Bei der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang. Bei Auswahl der Zahlungsart Kauf auf Rechnung: Beim Kauf auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag 30 Kalendertage nach dem Rechnungsdatum zur Zahlung an unser Konto fällig.

5. Widerruf

Widerrufsbelehrung Ausschließlich Verbraucher haben das folgende gesetzliche Widerrufsrecht: Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Wittlinger Therapiezentrum GmbH Alleestrasse 30 6344 Walchsee Österreich Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Ende der Widerrufsbelehrung

6. Mahn- und Inkassospesen

Im Falle des Zahlungsverzuges hat der Kunde an uns einen Verzugszins in Höhe von 10,5% zu entrichten. Darüber hinaus sind uns alle zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen Mahn - und Inkassospesen zu ersetzen, z.B. die eines Inkassoinstitutes, wobei maximal die Vergütung gebührt, die sich aus der Verordnung des BMwA über Höchstsätze der Inkassoinstituten gebührenden Vergütungen ergibt.

7. Lieferung, Transport

Unsere Verkaufspreise beinhalten keine Kosten für Versand, Montage oder Aufstellung. Die Kosten für den pauschalen Versand pro Lieferung werden individuell berechnet.

8. Lieferfrist

Der Versand erfolgt innerhalb von 24 Stunden ab Zahlungseingang oder Bestelldatum, aber jedenfalls innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Lieferfrist von 30 Tagen ab Bestelldatum. Die Laufzeit unserer Logistikpartner für die Lieferung beträgt 1-3 Werktage.

9. Erfüllungsort

Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens.

10. Geringfügige Leistungsänderungen

Geringfügige oder sonstige für unsere Kunden zumutbare Änderungen unserer Leistungs- bzw Lieferverpflichtung gelten vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen (z.B. bei Farben, Etiketten etc).

11. Gewährleistung, Untersuchungs- und Rügepflicht

a) Gewährleistungsansprüche des Kunden erfüllen wir bei Vorliegen eines behebbaren Mangels nach unserer Wahl entweder durch Austausch, Reparatur innerhalb angemessener Frist oder Preisminderung. Schadenersatzansprüche des Kunden, die auf Behebung des Mangels zielen, können erst geltend gemacht werden, wenn wir mit der Erfüllung der Gewährleistungsansprüche in Verzug geraten sind. b) Im Sinne der § 377 f HGB ist die Ware nach der Ablieferung unverzüglich, längstens aber binnen sechs Werktagen zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind uns unverzüglich, längstens aber binnen drei Werktagen nach ihrer Entdeckung unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels schriftlich bekannt zu geben. Verdeckte Mängel sind unverzüglich, längstens aber binnen drei Werktagen nach ihrer Entdeckung, schriftlich zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt.

12. Schadenersatz

Schadenersatzansprüche des Kunden aus welchem Rechtsgrund immer, insbesondere wegen Verzugs, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss, Mangelfolgeschadens, Mängeln oder wegen unerlaubter Handlungen sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unsererseits beruhen. Das Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit muss der Kunde beweisen. Die von uns bei den gelieferten Waren erteilten Anweisungen zur Benutzung sind unbedingt einzuhalten. Bei Missachtung dieser Anweisungen oder bei der Nichtbeachtung von behördlichen Zulassungsbedingungen entfällt jede Haftung unsererseits

13. Produkthaftung

Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetz sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

14. Eigentumsvorbehalt und dessen Geltendmachung

a) Alle Waren und Sachen werden von uns unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. b) Bei Zurückforderung bzw. Zurücknahme der unter Eigentumsvorbehalt stehenden Sache durch uns liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag vor, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird. Bei Warenrücknahme sind wir - unbeschadet weiterer Ansprüche - berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. c) Sofern der Erwerber die von uns gelieferten Waren oder Sachen vor Erfüllung sämtlicher unserer Forderungen verarbeitet oder bearbeitet , erwirbt er dadurch nicht Eigentum daran. Wir erwerben Miteigentum an der dadurch entstandenen neuen Sache im Verhältnis des Wertes der von uns gelieferten Waren zu den anderen verarbeiteten Waren im Zeitpunkt der Ver- oder Bearbeitung. d) Die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Waren darf der Käufer weder verpfänden noch sicherungshalber übereignen. Bei etwaigen Pfändungen oder sonstiger Inanspruchnahme durch dritte Personen ist der Käufer verhalten, unser Eigentumsrecht geltend zu machen und uns unverzüglich zu verständigen. e) Nur ein Unternehmer, zu dessen ordentlichen Geschäftsbetrieb der Handel mit den von uns erworbenen Waren gehört, darf bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware verfügen.

15. Forderungsabtretungen

a) Bei Lieferung unter Eigentumsvorbehalt tritt der Kunde uns schon jetzt seine Forderungen gegenüber Dritten, soweit diese durch Veräußerung oder Verarbeitung unserer Waren entstehen, bis zur endgültigen Bezahlung unserer Forderungen zahlungshalber ab. Ist der Kunde mit seinen Zahlungen uns gegenüber in Verzug, so sind die bei ihm eingehenden Verkaufserlöse abzusondern und hat der Kunde diese nur in unserem Namen inne. Allfällige Ansprüche gegen einen Versicherer sind in den Grenzen des § 15 VersVG bereits jetzt an uns abgetreten. b) Forderungen gegen uns dürfen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht abgetreten werden.

16. Zurückbehaltung

Der Kunde ist bei gerechtfertigter Reklamation außer in den Fällen der Rückabwicklung nicht zur Zurückhaltung des gesamten, sondern nur eines angemessenen Teiles des Bruttorechnungsbetrages berechtigt.

17. Terminsverlust

a) Soweit der Kunde seine Zahlungsverpflichtung in Teilbeträgen abzustatten hat, gilt als vereinbart, dass bei nicht fristgerechter Bezahlung auch nur einer Rate sämtliche noch ausständigen Teilleistungen ohne weitere Nachfristsetzung sofort fällig werden. b) 17. a) gilt bei Verbrauchergeschäften soweit wir unsere Leistung vollständig erbracht haben, auch nur eine rückständige Teilleistung des Kunden mindestens sechs Wochen fällig ist, und wenn wir den Kunden unter Setzung einer Nachfrist von zumindest zwei Wochen unter Androhung des Terminsverlustes gemahnt haben.

18. Rechtswahl, Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist deutsch. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit. Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht ausschließlich örtlich zuständig. Punkt XIX. letzter Satz gilt nicht bei Verbrauchergeschäften.

19. Datenschutz, Adressenänderung und Urheberrecht

a) Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass auch die im Kaufvertrag mit enthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden. b) Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seiner Wohn- bzw Geschäftsadresse bekannt zu geben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekannt gegebene Adresse gesendet werden. c) Pläne, Skizzen oder sonstige technische Unterlagen bleiben ebenso wie Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen und dergleichen stets unser geistiges Eigentum; der Kunde erhält daran keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte.

20. Datenschutzbestimmungen und Widerrufsrecht

Der Kunde stimmt den Datenschutzbestimmungen und den Ausführungen des Widerrrufsrechts zu.

21. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der Bedingungen im übrigen nicht.

1

Ausbildungsinfo zum Masseur anfordern


Fordern Sie noch heute die Info zur Masseurausbildung an.
Ein Beruf mit Zukunft!

1

Unser aktueller Fortbildungskatalog


Holen Sie sich die neuesten Infos für Ihre Weiterbildung.
Am besten gleich bestellen bzw. online ansehen!

2


Unsere Dr. Vodder Akademie ist Ö-Cert-(Erwachsenenbildungsorganisation) Qualitätsanbieter!  

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an