Zum Hauptinhalt springen

Hydro- Balneotherapie - Spezialqualifikation

Kurs Preis
EUr 620,-
Kursstart
Kursdauer
mehrtägig
ReferentIn
Dr. Karin Serrat


Kursinhalt


Heilen durch Wasser und Bäder ist gefragt - vor allem im Wellnessbereich. Unsere Absolvent/innen sind befähigt, Spezialmassagen unter besonderer Berücksichtigung spezieller Krankheitsbilder, hydrotherapeutischer Verfahren und ihren Wirkungen anzuwenden.

Das Wissen über Hydro- und Balneotherapie gibt es schon seit langer Zeit. Im 20. Jahrhundert wurde es von der Schulmedizin entdeckt. Die Qualifikation erfüllt deshalb höchste Ansprüche - theoretisch wie praktisch. Folgende Inhalte werden vermittelt:


     Spezielle Anatomie und Pathologie

  •      Wirkungen von hydrotherapeutischen Maßnahmen
  •      Auswirkungen von Temperaturveränderungen etc.

     Physik

  •      Geschichte der Wasser- und Bäderheilkunde
  •      Physikalische und chemische Grundlagen
  •      Wasser und andere therapeutische Medien etc.

     Spezielle Hygiene

  •      Wasserhygiene
  •      Bakteriologische Kontrolluntersuchungen
  •      Desinfektion der Wannen, Becken und Schlauchsysteme etc.

     Balneotherapie

  •      Mit Temperaturveränderungen wirkende Bäder
  •      Kombinierte Wirkeffekte von mechanischen und thermischen Faktoren etc.

     Hydrotherapie

  •      Hydrotherapeutische Verfahren und ihre Wirkungen
  •      Unterwasserdruckstrahlmassage etc.

Termine auf Anfrage.



Karin_Serrat.jpg
Dr. Karin Serrat

Spezialqualifikation
Hydro- und Balneotherapie




Kursart
mehrteilig
Kursdauer

täglich 08.00 bzw. 09:00 bis 17.00 Uhr

Hinweis

Voraussetzungen für die Hydro- und Balneotherapie-Qualifikation:

Um an der Ausbildung teilnehmen zu können, sollten Sie als Medizinische/r Masseur/in oder Freiberufliche/r Heilmasseur/in arbeiten.

Der Prüfling erhält nach bestandener Prüfung ein staatlich anerkanntes Zeugnis, welches eine Höherqualifizierung bescheinigt. Es ist nicht verpflichtend bei Teilnahme des Lehrgangs, sich am Ende des Kurses einer Prüfungskommission unter dem Vorsitz der Landessanitätsdirektion Tirols zu stellen.
Wenn Sie als medizinischer Masseur oder Heilmasseur diese Leistungen durchführen und abrechnen wollen ist die Prüfung aber unumgänglich. Bei Nichtbestehen kann die Prüfung zweimal wiederholt werden.