Zum Hauptinhalt springen

Orthopädische Medizin - Manuelle Therapie (IAOM) - Serie 13 - Start 2024

Kurs Preis
laut Kursbeschreibung
Kursstart
26.04.24 - 28.04.24
21.06.24 - 23.06.24
13.09.24 - 15.09.24
Kursdauer
laut Kursbeschreibung
ReferentIn
Lehrerteam der IAOM


Kursinhalt


Die Manuelle Therapie und Orthopädische Medizin ist eine Evidenz und „Knowlegde“ basierte Fortbildung der International Academy of Orthopedic Medicine (IAOM-Europe), die teilweise auf der Methode nach Cyriax basiert, jedoch ständig auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand und praxisorientiert durch ein internationales, interdisziplinäres Spezialisten-Team weiterentwickelt wird. Der Inhalt der Kurse umfasst eine tiefgehende Befunderhebung und auf dem aufgebaut das Auswählen und Erlernen der effizientesten Therapien des gesamten skeletomuskulären Systems für Physiotherapeuten und Ärzte.

Dies beinhaltet neben Anatomie (auch in vivo) und Pathologie, zusätzlich das notwendige Wissen über Biomechanik, Kollagen und Schmerzphysiologie. Praktisch werden neben manuellen Gelenkmobilisationen und -stabilisationen, auch Behandlungen von Weichteilen inklusive dem Nervensystem gelehrt. Die Kursserie umfasst Extremitäten und Wirbelsäule.

DENN: Eine präzise klinische Untersuchung und Arbeits-Diagnose ist für eine erfolgreiche Behandlung, sei es durch Manuelle Therapie, Injektionen oder andere medizinische Maßnahmen, unersetzlich.

Die Kursserie teilt sich in 2 Themenbereiche. Die Gesamtausbildung (352 UE) entspricht dem international anerkannten IAOM Standard und man hat die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit der Fh Campus Wien dies als anerkanntes Teilmodul eines Masterstudiums (Master of Orthopedic Manual Therapy, MOMT) mit den entsprechenden ECTS Punkten) zu absolvieren (Zugangszulassung für andere unterschiedliche Masterstudien in Österreich hat man dadurch auch, u.a. Innsbruck, Krems). Auch wird dieses Modul an der Fachhochschule Gera (BSc Physiotherapie) und  der durch die Texas Tech University Health Sciences Center für das  Doktoralstudium, Doctor of Science in Physical Therapy, anerkannt. 

Weiters besteht die Möglichkeit für Physiotherapeuten aus Deutschland nur die (verkürzte) reine MT Ausbildung zu machen und auch dafür ein entsprechendes Zertifikat zur Abrechnung mit den deutschen Krankenkassen zu erlangen.

Weitere  Details dazu finden Sie auf der IAOM Homepage www.iaom.eu

Es ist keine Pflicht die gesamte Kursserie zu buchen.

Die einzelnen Kursteile bestehen aus folgenden Inhalten:

Schulter - MT: 2,5 Tage/20 UE; OM: 2,5 Tage/20 UE
MT: mit allgemeiner Einführung (Grundlagen von Biomechanik, Bindegewebe u. Schmerzphysiologie) Glenohumeralgelenk: Gelenks-Anatomie (auch in Vivo und funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests Gelenksspezifisch) u. Therapie u.a. von Arthritiden, Gelenks-Instabilitäten u. Hypomobilitäten.
OM: Patho-Anatomie u. in Vivo, Differentialdiagnostik, Extratests und Therapie von Internem- u. Externem Impingement: Bursitiden u. Rotatorenmanschettenpathologie, Labrumläsionen, Periphere Neuropathie

Ellenbogen und Schultergürtel - MT:3 Tage/24 UE; OM: 2,5 Tage/20 UE
MT: Untersuchung u. Therapie der Pathologien von ACG und SCG Ellenbogen: Gelenks-Anatomie(auch in Vivo und funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests Gelenksspezifisch) u. Therapie von Arthritiden des HUG, HRG u. PRUG, Gelenks-Hypomobilitäten (mit den entsprechenden biomechanischen Erklärungen), Freie Gelenkskörper Manipulationen
OM: Patho-Anatomie u. in Vivo, Untersuchung u. Therapie von: „Tennisellbogen", „Golfellbogen" u. die entsprechenden Differenzialdiagnosen, unterschiedliche Arten von Tendopathien, Arthropathien/Instabilitäten, Kompressions- od. Dehnungsneuropathien, Bursitiden

Hand - MT: 2,5 Tage/20 UE; OM: 2,5 Tage/20 UE
MT: Gelenks-Anatomie(auch in Vivo und funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests Gelenksspezifisch) u. Therapie von Arthritiden des Carpus, Gelenks-Instabilitäten u. Hypomobilitäten (inkl. Membrana interossea); Daumenpathologie (z.B.: Rhizarthrose, „Schidaumen") 
OM: Weichteil-Patho-Anatomie (u. In Vivo) des Carpus und Unterarmes (inklusive Sehnenscheiden), Discus triangularis Pathologie (TFC Komplex), posttraumatische Fehlstellungen mit Konsequenzen, Insertionstendopathien, Carpaltunnelsyndrom

Fuß - MT: 3 Tage/24 UE; OM: 2 Tage/16 UE
MT: Gelenks-Anatomie(auch in Vivo und funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests Gelenksspezifisch) u. Therapie von Arthritiden des Oberen-, Unteren Sprunggelenkes, sowie auch der Transversotarsalgelenke u. der Großzehensäule (Hypomobilitäten); Freie Gelenkskörper Manipulationen
OM: Weichteil-Patho-Anatomie (u. In Vivo); Untersuchung u. Therapie von Inversionstrauma (akut, chronisch und Komplikationen), Achillessehnen Pathologie, Syndesmosenverletzungen, Knorpelpathologie, Periphere Neuropathien, Kompartmentsyndrome, Gelenks-Instabilitäten, Sehnenscheidenentzündungen u. Insertionstendopathien u. Biomechanische Zusammenhänge

Knie - MT: 2 Tage/16 UE; OM: 3 Tage/24 UE
MT: Gelenks-Anatomie (auch in Vivo und funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests Gelenksspezifisch) u. Therapie von Arthritiden der einzelnen Kniegelenksabschnitte (inkl. Prox.Tib.Fib.Gel.) Hypo- und Hypermobilitäten (inkl. Kreuzbandläsionen)
OM: Weichteil-Patho-Anatomie (u. In Vivo); Untersuchung u. Therapie von Meniscusläsionen (u.a.-Mobilisationen), Seitenbandläsionen, Friktionssyndrome, Bursitiden, Retropatelläre Pathologien, Plicairritationen, auch in Bezug auf Alltags- u. Sportüberlastungen der gesamten Unteren Extremität, Chondropathien, Meniscus Manipulation

Hüfte und SIG - MT: 2,5 Tage/20 UE; OM: 2 Tage/16 UE
MT: Gelenks-Anatomie (auch in Vivo und funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests Gelenksspezifisch) u. Therapie von Arthritiden; Freie Gelenkskörper- und Labrum Manipulationen; SIG Pathologien (Hyper- und Hypomobilitäten) inkl. Beckenringinstabilitäten
OM: Adduktorenläsionen, Labrum- u. Symphysenpathologie , Periphere Neuropathien u. ihre Differenzialdiagnostik gegenüber WS-Pathologie (wie z.B.: Hamstringssyndrom, Piriformissyndrom), unterschiedliche Formen der Insertionstendopathien, Bursitiden

LWS 1 - MT: 3 Tage/24 UE
Anatomie (auch in Vivo u. funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests, inklusive neurologischer- u. Reflex-Testung) u. Therapie u.a. von Akut Bandscheibenbedingten Pathologien (mit od. ohne Nervenwurzelbeteiligung u. den entsprechenden Nervenmobilisationen); inkl. dem neuesten Wissen über Bandscheiben-Anatomie u. –Physiologie, u. Patientenmanagement (Selbstübungsprogramme, Ergonomische Beratung etc.): Differenzierung von Extension-, Flexions- u. Seitneigungs-Philosophien (wissenschaftlicher Hintergrund); Besprechen von Manuellen u. Maschinellen Techniken

LWS 2 - MT: 3 Tage/24 UE
Biomechanik der LWS mit den entsprechenden Kopplungen, subakut und chronische Bandscheibenbedingte Pathologien (chronische Interne Bandscheibenrupturen, Stenosen, Facettengelenke) u. deren differenzierte Untersuchung u. Behandlung; Schmerzphysiologie u. -pathologie bezüglich Schmerzchronifikation Instabilitäten u. deren Verlauf, Untersuchung u. Stabilisationsbehandlung (Muskelaufbau mit praktischem u. wissenschaftlichem Hintergrund)

BWS 1 - MT: 3 Tage/24 UE
Anatomie (auch in Vivo u. funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Biomechanik der BWS inkl. Brustkorb, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests, inklusive neurologischer- u. Reflex-Testung) u. Therapie u.a. von Bandscheibenbedingten Pathologien akut, subakut und chronisch (Warnsignale von schwerwiegenden Pathologien wie z.B. Rückenmarkszeichen, Tumorgeschehen etc. erkennen), Vegetative Symptome, Rippengelenke u. Brustkorb

BWS 2 - MT: 3 Tage/24 UE
Pathoanatomie, Untersuchung und Behandlung des Thoracic Outlet Syndrom inkl. Wertigkeitsbestimmung v. Rippen-, Nervenmobilisation u. Muskeldehnungen; Biomechanik, Untersuchung und Behandlung des Zervikothorakalen Überganges

HWS 1 - MT: 3 Tage/24 UE
Anatomie (auch in Vivo u. funktionell), Praxisrelevante Pathologie, Biomechanik der Bandscheibensegmente, Untersuchung (Basisuntersuchung u. Extratests, inklusive neurologischer- u. Reflex-Testung, lokal Segmentale Provokations- und Mobilitätstests) u. Therapie u.a. von Bandscheibenbedingten Pathologien mit u. ohne Nervenwurzelbeteiligung (akut, subakut und chronisch), Warnsignalerkennen auch von schwerwiegenden Pathologien wie z.B. Rückenmarkszeichen, Tumorgeschehen etc.; Facetten- u. Uncovertebral-Gelenke

HWS 2 - MT: 2,5 Tage/20 UE
Anatomie, Pathologie und Biomechanik von Lokalen Oberen Cervical-, Cervicocephal- Syndrom (Kopfschmerz, Schwindel, Ohrensausen) u. Kiefergelenk (wissenschaftlich basiert) –Tests u. Therapie inkl. Mobilisation u. Stabilisation (mit entsprechenden Abklärungsempfehlungen, Gefahren der Arteria vertebralis etc.), Symptomatiken nach Schleudertrauma
 

Preise MT (inkl. Skript):
Schulter & Basics:
€ 300,-
Ellbogen & Schultergürtel: € 360,-
Hand: € 300,-
Fuß: € 360,-
Knie: € 240,-
Hüfte & SIG: € 300,-
LWS 1: € 360,-
LWS 2: € 360,-
BWS 1: € 360,-
BWS 2: € 360,-
HWS 1: € 360,-
HWS 2: € 300,-

Prüfung: € 175,-
Prüfungsvorbereitungskurs: € 345.-


Preise OM (inkl. Skript):
Schulter: € 300,-
Ellbogen & Hand: € 300,-
Fuß: € 240,-
Knie: € 360,-
Hüfte: € 240,-



Didi_van_Paridom__Praesidentin_der_IAOM_01.jpg

Didi van Paridon (Präsidentin der IAOM)
Physiotherapeutin

Fortbildung für Ärzte und Physiotherapeuten

Termine MT:
Ellbogen & Schultergürtel: 26.04. -28.04.2024
Hand: 21.06. -23.06.2024
Fuß: 13.09. - 15.09.2024
Knie: 23.11. - 24.11.2024
Hüfte & SIG: 24.01. - 26.01.2025
LWS 1: 09.05. - 11.05.2025
LWS 2: 20.06. - 22.06.2025
BWS1: 12.09. - 14.09.2025
HWS1: 10.10. - 12.10.2025
BWS 2: 14.11. - 16.11.2025
HWS 2: 12.12. - 14.12.2025
 

Termine OM:
Schulter: 12.04. - 14.04.2024
Ellbogen & Hand: 21.02. - 23.02.2025
Fuß: 12.07. - 13.07.2025
Knie: 14.03. - 16.03.2025
Hüfte: 12.04. - 13.04.2025
 

Prüfung: 21.02. - 22.02.2026
Prüfungsvorbereitungskurs: 16.01. - 18.01.2026


 




Kursart
mehrteilig
Kursdauer

12 x 2- bzw. 3-Tages-Kurse für MT und 5 x 2 bzw. 3-Tages-Kurse für OM
Gesamt 360 UE, MT 264 UE, OM 96 UE

Hinweis

Bevor Sie eine Anmeldung abgeben, gilt es zu bedenken, dass Ihre Anmeldung zu dieser Ausbildung grundsätzlich für alle Kurse verbindlich ist. Der Besuch einzelner Teile kann nur nach Absprachen, vor Kursbeginn, mit uns gebucht werden. Bitte geben Sie dies bei Kursanmeldung im Feld Anmerkung/Mitteilung unbedingt an. Jeder Kursteil ist in sich abgeschlossen und kann bei Interesse auch einzeln absolviert werden (für eine in D anerkannte Zertifikatsprüfung muss allerdings die Serie gesamt besucht werden).

Die Manuelle Therapie ist von den deutschen Sozialversicherungsträgern anerkannt. Mit der Ausbildung in OMMT der IAOM haben Sie die Zugangsvoraussetzungen für den Masterlehrgang Orthopädische Physiotherapie an der UMIT in Hall bei Innsbruck erreicht. Sie haben mit dem Abschluss in der OMMT die Möglichkeit, ohne große Probleme diesen Universitätslehrgang zu besuchen. Dazu wenden Sie sich bitte an www.umit.at.