Marnitz-Therapie

Marnitz-Therapie – „Ungenutzte Wege in der manuellen Therapie“ mit mobilisierenden Maßnahmen

Das von Harry Marnitz in den 50iger Jahren entwickelte komplexe Konzept der manuellen Tiefenmassage hat sich bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates bewährt und wird von Masseuren und Therapeuten regelmäßig mit großem Erfolg sowohl als isolierte Behandlung als auch im Zusammenspiel mit anderen Techniken eingesetzt.

Die Ausbildung umfasst die gezielte Behandlung aller großen Gelenke, der Wirbelsäule und Kopf.

Die Massage richtet sich nach dem Befund und wird mit kleinflächigen Griffen in jeder denkbaren Weise und Richtung kombiniert mit Manipulativgriffen ausgeführt.

Gute anatomische Kenntnisse sind für diesen Kurs wünschenswert.

Lehrgangsleitung

Gerhard Methlagl

Gerhard Methlagl

Lehrberechtigter Heilmasseur, Sportmasseur,
Instruktor für Tiefenmassage nach Dr. H. Marnitz. 

Kursart

einteilig

Termine

05.09. - 09.09.2017

Kursdauer

5 Tage, 9.00 bis 17.00 Uhr täglich.

Kosten

EUR 445,–

Hinweis

Eine aktuelle Studie belegt, dass die klassische Massage mit der kräftigen Reizung des Unterhautfettgewebes zu einer deutlichen Hyperämie im Behandlungsgebiet führt. Die nach der Beinmassage zu beobachtende Durchblutungsabnahme im Lumbalbereich interpretieren wir deshalb als Folge eines „steal-Effekts“.

Die gemessene signifikante Mehrdurchblutung des LBH -Bereichs nach der Behandlung der von Marnitz beschriebenen Schlüsselzonen am Bein werten wir als Folge einer reflektorisch ausgelösten aktiven Hyperämie. Die Mehrdurchblutung entspricht vermutlich dem von den Patienten angegebenen Wärmegefühl nach der Behandlung. Die Bedeutung unserer Ergebnisse sehen wir aber nicht alleine in den quantitativen Durchblutungsänderungen.

Wichtig erscheint uns vielmehr, dass die bei vielen Methoden in der physikalischen Medizin nur postulierte reflektorisch erreichbare Durchblutungssteigerung bei der Marnitz- Therapie objektiviert werden kann.

Diese Befunde bestätigen aber auch unsere klinischen Erfahrungen und Ergebnisse, wonach die Marnitz- Therapie selbst dann für die Behandlung von „Kreuzschmerzen“ geeignet ist, wenn bei akuten Beschwerden eine Lokalbehandlung im Lumbalbereich nicht möglich oder wie beim Lymphödem kontraindiziert ist.

Die Wirkungsweise der Marnitz- Therapie am gesamten Bewegungsapparat ist nach einer wissenschaftlichen Studie bewiesen.

1

Ausbildungsinfo zum Masseur anfordern


Fordern Sie noch heute die Info zur Masseurausbildung an.
Ein Beruf mit Zukunft!

1

Unser aktueller Fortbildungskatalog


Holen Sie sich die neuesten Infos für Ihre Weiterbildung.
Am besten gleich bestellen bzw. online ansehen!

2


Unsere Dr. Vodder Akademie ist Ö-Cert-(Erwachsenenbildungsorganisation) Qualitätsanbieter!  

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an